Museum der Moderne

Das Museum der Moderne besteht aus zwei Gebäuden. Moderne Kunstkonzepte werden vorwiegend im Rupertinum ausgestellt, während sich das moderne Gebäude auf dem Mönchsberg den Kunstwerken aus dem 20. und 21. Jahrhundert widmet. Neben dem architektonisch beeindruckenden Gebäude am Mönchsberg bietet die Terrasse mit einem herrlichen Blick auf die Stadt ein weiteres Highlight. 

Zur Wegbeschreibung | Zum Museum der Moderne

Pferdeschwemme

1693 wurde die bekannte Pferdeschwemme im Zentrum der Salzburger Altstadt errichtet und beeindruckt heute noch immer die Besucher durch ihr imposantes Erscheinungsbild. 1732 wurde das Monument renoviert und hat seitdem nichts an ihrer Schönheit und ihrem Prunk verloren. 

Zur Wegbeschreibung | Zur Pferdeschwemme

Spielzeugmuseum

Das Spielzeugmuseum ist ein Ort, an dem die Ausstellungsstücke nicht nur betrachtet, sondern auch angefasst und ausprobiert werden dürfen. Dafür ist Spielzeug schließlich gemacht. Das historische Spielzeug ist nicht nur bei Kindern beliebt, denn auch Erwachsene finden hier ihren Spieltrieb wieder. Das Museum bietet zudem Erlebniswelten, ein Kinder-Theater und ein Kinder-Kino.

Zur Wegbeschreibung | Zum Salzburger Spielzeugmuseum

Haus der Natur

Im Haus der Natur lernen Sie auf interessante und teilweise spielerische Weise die Natur und die Möglichkeiten der Technik kennen. In den verschiedenen Themenwelten können Sie an zahlreichen Stationen selbst Experimente vornehmen und erstaunliches aus den Bereichen Flora, Fauna, Physik und Astronomie entdecken. Unter anderem begeistert das Haus der Natur mit einem Reptilienzoo, einer Saurierwelt, einer Weltraumhalle oder einem großen Aquarium die Besucher.

Zur Wegbeschreibung | Zum Haus der Natur

Mozarts Geburtshaus

Am 27. Januar 1756 wurde Wolfgang Amadeus Mozart in dem Haus geboren, das heute bei keiner Sightseeingtour in der Stadt Salzburg fehlen darf. Getreidegasse Nr. 9 lautet die Anschrift von Mozarts Geburtshaus. Heute können sich die Besucher in dem eingerichteten Museum persönliche Erinnerungsstücke, Portraits, Urkunden, historische Instrumente und natürlich auch die Privaträume der Familie Mozart ansehen. 

Zur Wegbeschreibung | Zu Mozarts Geburtshaus

DomQuartier

Barocker Prunk, herrschaftliche Statuen und ein wahrlich machtdemonstrierendes Gebäude erwartet Sie bei einem Besuch im Salzburger DomQuartier. Einst war es die fürsterzbischöfliche Machtzentrale der Region und das lässt einem das Gebäude an jeder Ecke spüren. Früher mag das DomQuartier ehrfurchteinflößend auf die Einwohner der Stadt gewirkt haben, heute versetzt es die Besucher ins Staunen und bietet ein weiteres spannendes Ausflugsziel. 

Zur Wegbeschreibung | Zum DomQuartier Salzburg

Salzburger Dom

Erbaut wurde der imposante Salzburger Dom 767. Seit damals wurde er mehrmals neu aufgebaut, umgebaut und erweitert. Im Frühbarock war er das geistliche Zentrum der Stadt. Der wohl berühmteste Täufling in der Geschichte des Doms war Wolfang Amadeus Mozart. Ein Besuch im Dom lohnt sich nicht nur wegen der prunkvollen Ausstattung, sondern auch wegen der zahlreichen ausgestellten Artefakte, die von der langen und bewegten Geschichte des Gebäudes zeugen. 

Zur Wegbeschreibung | Zum Salzburger Dom

Mozart Wohnhaus

Das wahrscheinlich meistbesuchte Wohnhaus der Welt befindet sich direkt im Zentrum der Salzburger Altstadt. Das Haus, in das Wolfgang Amadeus Mozart 1773 mit seiner Familie einzog, ist heute ein Museum, das sich mit den wichtigsten Lebensstationen des Komponisten beschäftigt. Immerhin entstanden hier einige seiner berühmtesten Werke. 

Zur Wegbeschreibung | Zu Mozarts Wohnhaus

Salzburg Museum

Das Salzburg Museum wurde 2007 mit dem österreichischen und 2009 mit dem europäischen Museumspreis ausgezeichnet und präsentiert den Besuchern multimediale Installationen und vielfältige Kunstwerke. Das Kunstangebot reicht dabei von archäologischen Funden aus dem Mittelalter bis hin zur modernen Kunst.

Zur Wegbeschreibung | Zum Salzburg Museum

Festung Hohensalzburg

Wenn man sich der Stadt Salzburg nähert, erkennt man schon von Weitem das Wahrzeichen der Stadt - die Festung Hohensalzburg. Erbaut wurde sie von Erzbischof Gebhard im Jahr 1077. Heute ist sie eine der größten, noch vollständig erhaltenen Burganlagen Mitteleuropas. Im Laufe der über 900jährigen Geschichte hat die Festung viel erlebt. Bei einer Führung durch das geschichtsträchtige Gebäude erhalten Sie interessante Details und Informationen rund um die Festung Hohensalzburg.

Zur Wegbeschreibung | Zur Festung Hohensalzburg

Schloss Mirabell

Einst war das 1606 erbaute Schloss ein Geschenk von Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau an seine große Liebe Salmone Alt. Fürsterzbischof Franz Anton von Harrach ließ das Haus von 1721 bis 1727 nach seinen Vorstellungen umbauen, bevor es bei einem Stadtbrand im Jahr 1818 teilweise schwer beschädigt wurde. Heute ist von den Schäden nichts mehr zu sehen und so begeistert das Schloss Mirabell, im Zentrum der Stadt, die Besucher aus der ganzen Welt. 

Zur Wegbeschreibung | Zum Schloss Mirabell

Schloss Hellbrunn

1612 wurde das Schloss Hellbrunn als Ort der Erholung, des Vergnügens und der ausgelassenen Feiern erbaut. Das Renaissance-Lust-Schloss war für die damalige Zeit ein überaus modernes Gebäude mit magisch anmutenden Grotten und den weltbekannten Wasserspielen mit tückischen Brunnen und wasserbetriebenen Spielfiguren. Noch heute ist das Schloss Hellbrunn ein Ort der Freude und Ausgelassenheit. 

Zur Wegbeschreibung | Zum Schloss Hellbrunn

Zoo Salzburg

1.200 Tiere aus ca. 140 Tierarten wohnen im Zoo Salzburg in liebevoll und artgerecht angelegten Gehegen. Die großflächigen Lebensräume animieren die Tiere zum Spielen, Jagen oder einfach zum Sonnenbaden. Unterhaltung für die ganze Familie ist hier garantiert. 

Zur Wegbeschreibung | Zum Zoo Salzburg

Bluntautal

Die Stadt Salzburg hat natürlich jede Menge Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zu bieten, aber es lohnt sich auch eine Fahrt in das Umland. Vor allem das Naturschutzgebiet Bluntautal möchten wir Ihnen hier als Tipp nennen. Die malerische Landschaft ist reich an außergewöhnlichen Erholungsplätzen, Wanderwegen und glasklaren Seen. 

Zur Wegbeschreibung | Zum Bluntautal

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.